Aus welchem Stoff muss eine vernünftige Fußmatte sein?

Bei meinem letzten Beitrag habe ich euch ein paar Tipps über Reisezubehör gegeben. Dabei hatte ich so viel Spaß, dass ich mich heute einem weiteren Ratgeber widmen werde. Beim Kauf hochwertiger Auto-Fußmatten denkt man selten über die Qualität dieser nach. Denn in erster Linie wird die Beachtung der Funktionalität geschenkt. Erst wenn die Fußmatten im Auto fehlen, begreift man meistens, wie wichtig diese eigentlich sind. Denn immerhin sammelt sich auf diesen mit der Zeit sehr viel Schmutz an. Und da die erste Anforderung an Fußmatten deren Widerstandsfähigkeit ist, ist die Frage nach dem richtigen Material berechtigt.

Nadefilz oder Velours?

Das wichtigste am verwendeten Material für Fußmatten ist, dass dieses aus festen Garnen besteht. Idealerweise sind diese aus Polyamiden, da es sich hierbei um ein schmutzabweisendes Material handelt. Denn Polyamide werden aus Benzol hergestellt, einem Halbfabrikat, welches aus der Öl- und Gasindustrie resultiert. Andere Materialien werden schneller schmutzig und belasten die Umwelt mehr.

Velours

Bei Velours handelt es sich um ein Textilprodukt mit dem sog. Flor. Dadurch fühlt sich das Gewebe der Fußmatten weich an und besitzt einen matten Glanz. Die Verarbeitung vom sogenannten Tuft-Velours, welches bei der Herstellung von Fußmatten zur Anwendung kommt, ähnelt der bei einer Nähmaschine. So wird eine im Voraus eingestellte Garnlänge mit Hilfe einer Nadel durch das Stoffrücken gestochen, wodurch Schlingen entstehen. Diese werden am Ende aufgeschnitten.

Die Vorteile von Fußmatten aus Velours bestehen in erster Linie in deren Komfort sowie in der Optik. Denn diese wirken etwas eleganter als die Fußmatten aus Nadelfilz. In Sache Qualität sind diese Matten jedoch nicht hochwertiger als die aus Nadelfilz.

Nadelfilz

Im Unterschied zu Velours werden bei Nadelfilz die Polyamide-Fasern in unterschiedlichen Farben so lange miteinander vermischt, bis die richtige Farbstruktur entsteht. Anschließend werden die Fasern so miteinander verwoben, dass sie sich miteinander verhaken, da alle Nadeln einen Widerhaken besitzen.

Die Vorteile der Fußmatten aus Nadelfilz liegen gerade in dieser Verwobenheit der Fasern. Dank dieser werden von solchen Fußmatten die winzigsten Staubpartikel auf, wobei diese auf Fußmatten aus Nadelfilz weniger sichtbar sind als auf Fußmatten aus Velours. Andererseits lassen sich Fußmatten aus Nadelfilz schwerer säubern.

Welches Material ist robuster?

Ungeachtet dessen, für welches Material man sich bei der Auswahl entscheidet – die Unterschiede liegen in erster Linie in der Optik und in der Pflege. Denn in Sache Qualität sind beide Optionen optimal. Beide Fußmatten sind äußerst robust und werden den höchsten Ansprüchen zweifellos gerecht.

 

Lest euch hier meine Rants über verdammte E-Auto-Parkplätze und Karbon durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.